Freiwillige Feuerwehr Ransweiler

Ransweiler ist zwar eine kleine Gemeinde, aber sie hat eine eigene Feuerwehr. Früher gang und gäbe auf dem Land, ist es heute ungleich schwieriger, eine aktive Mannschaft aufzustellen und zu halten.

Andererseits stellt sich auch jeder die Frage, wer kommt, wenn es brennt. Oder man technische Hilfe braucht. Die nächste Stützpunktfeuerwehr, nämlich Rockenhausen, ist doch ein Stück weit weg.

Und in Rockenhausen sind es auch nur Ehrenamtliche. Denn Berufsfeuerwehren gibt es erst in Städten ab 100.000 Einwohnern. 106 Städte sind es in Deutschland, die sich eine Berufsfeuerwehr leisten können.

Deshalb ist jeder herzlich eingeladen, sich unsere Arbeit anzusehen. Vielleicht haben Sie Lust, mitzumachen?

Aktuelles

Feuerwehr übt für Höhenrettung

Wenn Treppen nicht mehr begehbar sind und Leitern nicht gestellt werden können, ist oft die Höhenrettung der letzte Rettungsweg. Um das zu üben fuhren die Ransweiler Feuerwehrleute zum Aussichtsturm nach Seelen.

mehr lesen

Bildimpressionen …

… von Übungen in Ransweiler und Umgebung

Feuerwehr Ransweiler in Bisterschied
Bedienung der Feuerlöschkreiselpumpe
Übung zur Höhenrettung: Abseilen vom Aussichtsturm in Seelen
Auch Feuerwehrfrauen sind bei uns willkommen
Löschen vom Dach aus

Übungsplan 2018


Mi, 24. Januar, 19.30 Uhr
UVV
Referent Lars Müller, Bürgerhaus Stahlberg


Sa, 27. Januar, 19.00 Uhr
Kameradschaftsabend
Gasthaus Wasem, Neubau


Mi, 21. Februar, 19.30 Uhr
Erste-Hilfe-Kurs
Bürgerhaus Bisterschied


Mo, 5. März, 19.00 Uhr
Grundübung
Ransweiler


Mo, 9. April, 19.00 Uhr
Löschübung
Ransweiler


Mi, 18. April, 19.30 Uhr
Gemeinschaftsübung
Schönborn


Mi, 9. Mai, 19.30 Uhr
Gemeinschaftsübung
Ransweiler


Mo, 4. Juni, 19.00 Uhr
Wasserförderung
Ransweiler


Mi, 20. Juni, 19.30 Uhr
Gemeinschaftsübung
Schönborn


Mo, 2. Juli, 19.00 Uhr
Löschübung
Ransweiler


Sa, 21. Juli, 19.00 Uhr
Kameradschaftsabend
Grillhütte Ransweiler


Mo, 6. August, 19.00 Uhr
Unfallrettung
Ransweiler


Mo, 3. September, 19.00 Uhr
Höhenrettung, Abseilen
Seelen


Mi, 5. September, 19.30 Uhr
Gemeinschaftsübung
Schönborn


Sa, 29. September, 14.00 Uhr
Besichtigung
Schönborn


Mo, 8. Oktober, 19.00 Uhr
Überprüfung Hydranten
Ransweiler


Mo, 5. November, 19.00 Uhr
Fahrzeug- und Gerätepflege
Ransweiler


Mehrmals im Jahr werden gemeinsame Übungen der Freiwilligen Feuerwehr Ransweiler mit den Wehren der Nachbargemeinden Stahlberg, Bisterschied und Schönborn durchgeführt. Für den Einsatzfall wird so die Koordination und das gegenseitige Ergänzen eingespielt und man lernt wichtige Gegebenheiten in den Orten kennen, die im Einsatzfall wichtig sind. Die Geselligkeit darf dabei natürlich auch nicht zu kurz kommen.

Die meisten Ransweiler Feuerwehrleute müssen heute außerhalb arbeiten und kommen oft erst spät nach Hause. Für Ausbildung und Übung gehört dann schon eine gehörige Portion Motivation dazu. Besonders, wenn ein Partner oder sogar Kinder einem zu Hause erwarten. Aber hier beweist sich wieder das Gemeinschaftsgefühl und der Zusammenhalt. Immerhin haben sich derzeit 18 Aktive zusammengefunden.

Wer Interesse hat, bei der Feuerwehr mitzumachen oder sie zu unterstützen, kann sich gerne an den Wehrführer oder seinen Stellvertreter wenden. Natürlich freuen wir uns auch über Feuer­wehr­frauen in unserer Wehr.

Wehrführer:
Volker Kollmannsperger
Telefon+Whatsapp 0171 5494234

Stv. Wehrführer:
Michael Stöckl
Telefon+Whatsapp 0173 8934975
michael@stoeckl-gmbh.de

Wir haben auch eine Facebookseite

Stromerzeuger und Pumpe für Schmutzwasser in Dienst gestellt

Am 1. Februar 2016 konnte die Feuerwehr Ransweiler ein Stromaggregat, zwei 1.000 Watt Scheinwerfer sowie eine Schmutzwasser-Tauchpumpe in Dienst stellen. Entsprechende Umbauten im Löschfahrzeug haben wir kurzerhand selbst vorgenommen. Die Schreinerei unseres Wehrführers Volker Kollmannsperger war dafür natürlich ideal.

Die Aggregatleistung des Stromerzeugers von 9 KVA reicht aus, um Einsatzstellen auszuleuchten und gleichzeitig weitere Einsatzgeräte mit Strom zu versorgen. Da wir die einzige Wehr in unserem Ausrückebereich sind, die nun ein Stromaggregat hat, ist dies ein wichtiger Baustein für unsere Einsatztätigkeit.

Das gleiche gilt für die Schmutzwasserpumpe. Gerade bei Überschwemmungen, wie bei der Katastrophe im September 2014, können wir nun schneller helfen. Denn meist ist das Wasser, das abgepumpt werden muss, mit Schlamm und Sand verschmutzt. Handelsübliche Saugpumpen kommen dann schnell an ihre Grenzen und versagen den Dienst. Die neue Pumpe dagegen kann auch stark verschmutztes Wasser fördern. Zudem ist deren Fördermenge deutlich größer, so dass wir auch große Flächen schnell trockenlegen können. Da die neue Pumpe ihren Strom vom Stromaggregat beziehen kann, wird ihr Einsatzbereich vom öffentlichen Netz unabhängig. Dies ist bei Naturkatastrophen besonders wichtig.